WSM machte auf der Motek mobil

Mit 908 Ausstellern aus 25 Nationen zur Motek plus 112 Ausstellern aus 9 Nationen zur Bondexpo war das Fachmessen-Duo Motek und Bondexpo in diesem Jahr wieder sehr erfolgreich.

Auch die WSM gehörte erstmals zu den Ausstellern (Halle 6 Stand 6440) auf der Welt-Leitmesse für die Produktions- und Montageautomatisierung und präsentierte dort seine modularen Raumsysteme unter dem Motto „WSM macht mobil“. Hochproduktive Fertigung und Logistik setzen die Flexibilität bei der Einrichtung und Gestaltung von Fertigungs-, Montage- und Lagerstätten und damit Raumsysteme voraus, die sich schnell und problemlos immer neuen Anforderungen anpassen können. Ein Wachstumsmarkt, auf dem sich unser Unternehmen als Fullservice-Hersteller bereits seit einigen Jahren erfolgreich positioniert.

WSM-Messestand auf der Motek 2015

WSM-Messestand auf der Motek 2015

Auf der Motek zeigte WSM mobile Raumsysteme, die multifunktional nutzbar, schall- und brandgeschützt, stabil und robust und dabei leicht sind. Die Module zeichnen sich durch eine hohe, zertifizierte Fertigungsqualität und entsprechende Haltbarkeit aus und sind in vielen attraktiven Farben mit großen Fensterflächen und zahlreichen Ausstattungsoptionen verfügbar. Aufgrund ihrer Stahlrohrkonstruktion können individuelle Abmessungen und Formen realisiert werden, ein klarer Vorteil gegenüber Containerlösungen.

Flexible Raumlösungen – auch im Maßstab 1:15

Flexible Raumlösungen – auch im Maßstab 1:15

Aufgrund ihrer extrem leichten Transportierbarkeit per Hallenkran oder Gabelstabler sind die mobilen Raumsysteme von WSM auch Räumen überlegen, die in Trockenbauweise erstellt sind. Auch mehrgeschossige Bauten sind schnell realisierbar. Büros, Besprechungs- Lager- oder Aufenthaltsräume, Übersichtsstände, Kontrollräume und selbst Reinräume oder Mess- und Prüflabore stehen in kürzester Zeit zur Verfügung und lassen sich ebenso rasch an anderer Stelle wieder neu installieren, ohne den laufenden Betrieb durch Bauarbeiten zu beeinträchtigen.