Logistik und Transport

Ihre Aufträge übergeben wir an die mit Ihnen abgestimmten Logistikdienstleister. Verständlicherweise ist es Spediteuren und Paketdiensten nicht möglich, wegen Corona unzustellbare Sendungen über einen längeren Zeitraum einzulagern, da sonst die Funktion der Depots zum Erliegen kommt. Unzustellbare Sendungen werden inzwischen kostenpflichtig retourniert. Diese nicht kalkulierten Mehrkosten werden wir leider an Sie weitergeben müssen. Eine zweite Anlieferung erfolgt erst nach Ihrer Freigabe.

Es liegt somit in Ihrem eigenen Interesse und in Ihrer Verantwortung, vor Ihrer Bestellung bei WSM abzuklären, ob die Ware beim Endkunden sicher zugestellt werden kann.

Bei unplanmäßiger Absage der Annahme oder Terminverschiebung fertiggestellter Warengruppen, die mit unserem eigenen Kranwagenfuhrpark ausgeliefert werden müssen, sehen wir keine andere Möglichkeit, als diese Ware vorübergehend bei WSM einzulagern. Wir werden eine Anzahlungsrechnung in Höhe von 80 % des Nettoauftragswertes erstellen, die Sie an den Endkunden weiterleiten sollten.

Wir versichern Ihnen, dass wir unser Möglichstes tun, um auch in Ihrem Interesse Beeinträchtigungen weitestgehend zu vermeiden und die vereinbarten Lieferketten aufrechtzuerhalten. Wir bitten um Verständnis und bedanken uns bereits jetzt für Ihre Mithilfe.