Mobile Raumsysteme

Container oder Raummodul?

Mobiles Raumsystem - Montage mittels Kran
Geschrieben von Holger Rosenthal

Zu den Erfindungen, die unser Leben verändert haben, zählt der Container. Die vorgefertigten Stahlbehälter haben den weltweiten Warentransport erheblich erleichtert und damit die Kosten für den internationalen Handel deutlich gesenkt. Und Container dienen längst nicht mehr nur dem Transport, sondern auch als Einhausungen von Anlagen, als Laborräume und als Aufenthalts-, Arbeits- und Wohngebäude. Gegenüber konventionellen Bauten sind sie sehr viel günstiger, schneller einsatzfähig und transportabel. Positive Eigenschaften, die auch modulare, mobile Raumsysteme aufweisen, die dabei noch flexibler als die üblichen Container sind.

Der große Vorteil des Containers liegt in der Standardisierung: Das am meisten verbreitete Modell, der ISO 668-Container, ist 12,192 m lang, 2,438 m breit und 2,591 m hoch. Neben diesem 40-Fuß-Behälter sind noch weitere Modelle mit 20, 30 oder 40 Fuß Länge sowie besonders kompakte 10-Fuß-Container mit einer Länge von 2,991 m gebräuchlich. Alle Standardcontainer bestehen aus einem wasserdichten Stahlkasten mit Stirnwandtür und verfügen über genormte Eckbeschläge zur Befestigung auf Transportmitteln und als Angriffspunkte für Umschlagsgeräte. Normierte Größe, Beschläge und die Verwendung von Trapez-Stahlblech geben dem Frachtcontainer sein typisches Aussehen.

Für manche Anforderungen sind die Normmaße der ISO-Container jedoch ungeeignet. Wo ausreichend Stellfläche vorhanden ist, können die üblichen Varianten problemlos eingesetzt werden. Um jedoch Flächen besonders im Innenbereich von Gebäuden optimal nutzen zu können, für die passgenaue Einhausung von Maschinen und Anlagen oder für besondere Schallschutzanforderungen sind Raummodule mit individuell angepassten Dimensionen und Geometrien gefragt.

Mobile Raumsysteme für Ihre individuellen Ansprüche

Inneneinrichtung eines mobilen Raumsystems

Individuelle Inneneinrichtung der mobilen Raumsysteme

Solche Raumsysteme werden vom Hersteller nach Kundenanforderungen im Werk vorgefertigt und in kurzer Zeit vor Ort montiert. Sie verfügen über die passenden Maße und können mit verschiedenen Außenverkleidungen, Tür- und Fensterelementen, Farbgestaltungen und komplette Inneneinrichtung einschließlich Heizung oder Klimaanlage versehen werden. Durch die Kombination verschiedener konstruktiver Maßnahmen ist eine Schallschutzdämmung bis zu 35 db möglich – ein bei Containern bislang nicht erzielbarer Wert. Bei aller Vielfalt sind diese Module mit Hallenkränen und sogar mit Staplern versetzbar.

Im Außenbereich, wo die Ausmaße eines Gebäudes meist weniger problematisch sind, bieten modulare, mobile Raumsysteme gegenüber Standard-Container-Lösungen ebenfalls interessante Vorteile, besonders wenn es um Empfangs-, Aufenthalts-, Arbeits- oder Wohngebäude geht.  Neben der größeren Gestaltungsfreiheit bei den realisierbaren Formen, spielt all das eine Rolle, was den Gebäuden den Charakter des Provisorischen nimmt: hochwertige Außenverkleidungen, Materialmix, Farbgestaltung, und Zierelemente. Besucher, Mitarbeiter und Bewohner sollen sich nicht wie Waren vorkommen – und für die wurden Container schließlich erfunden und gemacht.

Fragen zu diesem Thema?

Sie finden den Beitrag spannend und würden gerne mehr darüber erfahren? Füllen Sie einfach das nachfolgende Formular aus und wir senden Ihr Anliegen direkt an die entsprechende Fachabteilung.
    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@wsm.eu widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.