Fachlagerist/-in

Stellendetails

Eintrittsdatum 01. August 2018
Ort Waldbröl
Vertragsart Ausbildung
 

Zupackende Menschen mit Ordnungssinn gesucht.

Wo stehen denn eigentlich die Kisten, die an Firma Schmitz sollen? Und wo ist der Container mit den gestern gelieferten Schrauben hin? Wer zum Teufel hat die Gasflaschen hier abgela­den? – Alles Fragen, die in einem Unternehmen mit Lagerlogistikern nicht auftauchen. Denn wo Lagerlogistiker und -logisterinnen arbeiten, herrscht Ordnung im Warenlager. Fachkräfte für Lagerlogistik sind zupackende Menschen mit Ordnungssinn, die in Logistikzentren, Industrie-betrieben, Speditionen und im Versandhandel den Wareneingang und -ausgang im Griff haben. Sie nehmen die Kisten, Kartons, Container und Fässer an, prüfen, ob alles wie bestellt geliefert wurde und in Ordnung ist, sie organisieren die Entladung und weisen jeder Kiste ihren Platz zu. Sie wissen, welche Waren wie gelagert werden müssen, und drehen dementsprechend auch schon mal Temperatur und Luftfeuchtigkeit in ihren Lagerhäusern rauf oder runter.

Beim Warenausgang planen die Lagerlogistiker die Auslieferungstouren und entscheiden, wie und auf welchem Weg die Kartons zur Firma Schmitz oder der Container mit den Schrauben zum Autohersteller gebracht werden sollen. Manchmal schicken sie die Ware auf richtig große Fahrt: Erst ein Stück mit dem Lkw, dann auf dem Zug bis zum Hafen und dann per Schiff auf einen anderen Kontinent. Dazu wollen Begleitpapiere wie Lieferschiene oder Zollerklärungen gepackt werden.

Die Fachlageristen sind nach zwei Jahren am Ziel ihrer Berufsausbildung angekommen. Sie haben dann die Möglichkeit, nach bestandener Abschlussprüfung noch ein Jahr weiterzulernen und so auch den Abschluss „Fachkraft für Lagerlogistik“ zu erwerben.

Egal ob die zweijährige Ausbildung zum Fachlageristen oder die dreijährige Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik – einen Aspekt des Berufes finden vor allem junge Männer möglicherweise durchaus reizvoll: Die Lageristen fahren ziemlich viel Gabelstapler. Was übrigens nicht heißt, dass junge Frauen daran nicht mindestens ebenso viel Spaß haben können.

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Weiterführende Ausbildungsbeschreibung der IHK Köln

Bevorzugt per Onlineformular oder E-Mail richten Sie Ihre Bewerbung an unsere Personalreferentin Frau Eva Solbach. Alternativ können Sie Ihre Bewerbung auch postalisch an die unten genannte Adresse senden.